Wie bekomme ich Wohnbeihilfe in Vorarlberg?

 

Wohnbeihilferichtlinien zum Download

Antrag Wohnbeihilfe zum Download

Wohnbaufondsrichtlinien
zum Download

Voraussetzungen für
Wohnbeihilfe

Wohnbeihilfe in Vorarlberg

  • Für einen Antrag auf Wohnbeihilfe bei Ihrer Gemeinde oder beim Amt der Vorarlberger Landesregierung ist folgendes entscheidend:
    – Höhe Ihres Einkommens
    – Höhe Ihrer Miete
    – Ihre monatlichen Ratenzahlungen
    für Wohnungskredite
    – Anzahl der Familienmitglieder
    – Größe Ihrer Wohnung

 

ACHTUNG: Zugangskriterien für die Wohnbeihilfe haben sich geändert.
Wer bisher Wohnungszuschuss erhalten hat, hat ab sofort Anspruch auf Wohnbeihilfe.
(siehe Wohnbaufondsrichtlinie 2016).
Bei Fragen wenden sie sich an die DOWAS Beratungsstelle: beratungsstelle@dowas.at

 

Staatsbürgerschaft, Einkommen, Beschäftigung

  • Staatsbürgerschaft:
    Österreichische Staatsbürger
    EU-Bürger
    Gleichgestellte
    sowie anerkannte Flüchtlinge
  • Einkommen: Einkommen aus Arbeit, Pension oder Arbeitslosengeld
  • Teilzeitbeschäftigung
    kann anerkannt werden:
    – bei AlleinerzieherInnen mit bis zu 2
    Kindern zwischen 6 und 18 Jahren
    – aus gesundheitlichen Gründen mit
    Bestätigung vom Facharzt
    – aus Altersgründen
    – bei Wiedereinstieg in den Beruf nach
    einer Scheidung oder langer
    Arbeitslosigkeit
  • AlleinerzieherInnen mit Kindern unter 6 Jahren bzw.
    mit 3 oder mehr Kindern
    von 6 bis 18 Jahren
    müssen keine Beschäftigung nachweisen
  • Scheidung: Wenn Ihr Scheidungsverfahren noch nicht abgeschlossen ist, kann der Wohnbeihilfenantrag nicht bearbeitet werden.
  • Keine Wohnbeihilfe bekommen Minderjährige, Schüler, Lehrlinge und Studenten.
  • Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an die DOWAS Beratungsstelle.

top

 

 

Die Größe
Ihrer Wohnung

Größe Ihrer Wohnung

  • Für eine Person sind maximal 50m2 Wohnfläche anrechenbar.

  • Für zwei Personen sind maximal 70m2 Wohnfläche anrechenbar.

  • Für jede weitere Person sind zusätzlich 10m2 Wohnfläche anrechenbar.

top

 

 

Berechnung
der Wohnbeihilfe

Ihre Miete

  • Die Wohnbeihilfe errechnet sich
    aus der anrechenbaren Miete (ohne Betriebskosten)
    oder Kreditrückzahlung abzüglich
    der zumutbaren Miete
    (abhängig vom Haushaltseinkommen)
  • Anrechenbare Beträge
    Höchstens € 6,80 pro Quadratmeter. Darin sind € 1,20 Betriebskostenpauschale enthalten.
    Die Miete muss im ortsüblichen Rahmen liegen. Dies wird von der Gemeinde bestätigt.

 

Ihr Einkommen

  • Als Einkommen gelten
    Lohn bzw. Gehalt,
    Kranken-, Arbeitslosengeld
    Kinderbetreuungsgeld,
    Notstandshilfe
    und Unfallrenten
  • Das Monatseinkommen mit allen Sonderzahlungen aller im Haushalt lebenden Personen wird zusammengezählt.
  • Unterhaltszahlungen für Kinder werden bis zu € 150,00 bei der Berechnung des Einkommens berücksichtigt.
  • Lehrlingsentschädigung wird nicht eingerechnet.
  • Das Erwerbseinkommen von Kindern bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres wird bis zu einer Höhe von monatlich € 800,00 nicht berücksichtigt.

top

 

 

Wo stellen Sie
den Antrag auf Wohnbeihilfe?

Antragsformular

  • Die Antragsformulare für die Wohnbeihilfe erhalten Sie
    in der Beratungsstelle des Dowas,
    im Amt der Vorarlberger Landesregierung und
    in Ihrer Gemeinde
    Antrag Wohnbeihilfe Wohnungs-Zuschuss zum Download
  • Den ausgefüllten Antrag geben Sie bitte in Ihrem Gemeindeamt ab,
    dort wird auch die Ortsüblichkeit
    der Miete geprüft und bestätigt.

top

 

 

Welche Unterlagen
brauchen Sie?

Beilagen zum Antragsformular

  • Bei Mietwohnungen
    Mietvertrag samt Mietbestätigung
    (Vorlage im Antrag)
  • Bei Eigentumswohnungen
    Darlehens- bzw. Kreditbestätigung der Bank (Vorlage im Antrag)
  • Einkommensnachweise (Lohnzettel, Pensionsbescheid etc.)
  • Versicherungsdatenauszug der Gebietskrankenkasse
  • Nach einer Scheidung:
    Scheidungsbeschluss und Scheidungsvereinbarung
  • Unterhaltsbeschluss und Nachweis der Unterhaltszahlungen
  • Bei Behinderung oder Entmündigung:
    Behindertennachweis und Bestellungsurkunde des Sachwalters

top