Richtsätze für die
Mindestsicherung 2017

Wenn Ihnen weniger als der für Sie geltende Richtsatz zum Leben bleibt, stellen Sie einen Antrag auf Mindestsicherung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Höchstsätze für die Wohnkosten

 

Neu ab 1.7.2017 sind die maximal anerkennbaren Richtsätze für Wohnungen als Höchstgrenze eingeführt worden.

Das bedeutet, dass eine Deckelung des Lebensunterhalte und der Wohnkosten eingetreten ist. Es werden die Wohnkosten nur mehr in Höhe der Wohnkosten-Richtsätze anerkannt!

Betriebskosten und Heizkosten

 

 

Richtsatz für den Lebensunterhalt

  • Alleinstehende und Alleinerziehende
    € 633,91
    ---------------------------------------
  • Volljährige Personen,
    die mit anderen volljährigen Personen in einer gemeinsamen Wohnung lebt (z. B. Paare oder Wohngemeinschaften).
    pro Person
    € 473,58
    ---------------------------------------
  • Ab der dritten volljährigen Person,
    wenn diese einer anderen Person im
    gemeinsamen Haushalt
    unterhaltsberechtigt ist
    (z.B. ein Ehepaar mit erwachsenem Kind)
    € 315,73
    ---------------------------------------
  • Minderjährige Personen im Haushalt
    mit Anspruch auf Familienbeihilfe 
    1.- 3. Kind je mj. Person        € 184,01
  • 4. Bis 6. Kind je mj. Person     € 126,60
  • ab dem 7. Kind je mj. Person  € 101,30
  •  ohne Anspruch auf Familienbeihilfe
  • Je mj. Person                      € 315,73
    ---------------------------------------
  • Bei stationärem Aufenthalt
    (z. B. in Wohnheimen, betreute Wohngemeinschaften)
    Taschengeld für Personen
    ab 16 Jahren
    € 139,46
    ---------------------------------------

 

Richtsatz für die Wohnkosten

 

  • Haushaltsgröße und maximal anerkennbarer Wohnbedarf ( lt. § 7 Abs 1 MSV)

1 Person (bis 50 m²)      €         503,-

2 Personen (bis 70 m²)   €         595,-

3 Personen (bis 80 m²)  €          682,-

4 Personen (bis 90 m²)   €         712,-

5 Personen (bis 100 m²) €          742,-

Ab 6 Personen             €           772,-

Die obigen Kosten gelten inklusive Betriebskosten, aber exklusive Heizkosten!

Die Heizkosten sind wie bisher mit € 0,72/m² durch den Lebensunterhalt zu decken, bzw durch den separat zu beantragenden und zuerkennbaren Heizkostenzuschuss zu decken!

 

Sonderbedarfe

  • Außer für den Lebensunterhalt können Sie für folgende Ausgaben Mindestsicherung beantragen.
  • Achtung! Tätigen Sie diese Ausgaben ausnahmslos erst nach einer Kostenzusage durch das Amt!

Sonderbedarfe Wohnen

  • Wohnungsanmietung
    (auch für Kaution)
  • Grundausstattung der Wohnung
    (z. B. Bett, Waschmaschine, Hausrat)
  • Reparaturen
    (z. B. der Waschmaschine, des Herdes)
  • Unterstützung bei drohendem Wohnungsverlust
  • Mietrückstände
  • Vertragsablauf

Sonderbedarfe
Sonstige Ausgaben

  • Krankenversicherung und Selbstbehalte
  • Besondere Aufwendungen für Diäten
    (z. B. Zuckerkranke)
  • Begräbniskosten
    (einfaches Begräbnis)

Hilfe in besonderen Lebenslagen

  • Hilfe zur Schaffung einer wirtschaftlichen Lebensgrundlage
    (z. B. Arbeitsaufnahme, Ausbildung, Umschulung, Nachschulung …)
  • Familienhilfen
    (z. B. Beratung, Haushaltshilfen …)
  • Hilfen für pflegebedürftige und/oder betagte Menschen
    (z. B. Betreuung im häuslichen Bereich, Beratung …)

top