Fall 1

 

Sie erhalten einen Bescheid,
in dem steht, dass Sie keine oder weniger Mindestsicherung als beantragt erhalten.

 


Fall 2

 

Sie erhalten einen ablehnenden Bescheid mit der Begründung, dass Unterlagen fehlen, oder Sie nicht zum Termin erschienen sind (fehlende Mitwirkung).

 

 

Was kann ich tun?

 

Sie können innerhalb von 4 Wochen schriftlich eine Beschwerde bei der Bezirkshauptmannschaft gegen den Bescheid einlegen.

  • Wenn Sie die Begründung
    nicht nachvollziehen können
  • mit der Entscheidung nicht
    einverstanden sind


Was kann ich tun?

 

Aufgrund der fehlenden Mitwirkung, zu der Sie verpflichtet sind, kann die Behörde Ihren Antrag auf Mindestsicherung ablehnen.

  • Stellen Sie einen neuen Antrag und legen Sie ALLE benötigten Unterlagen bei.
  • Sie werden telefonisch oder schriftlich von der zuständigen Bezirkshauptmannschaft zu einer Vorsprache eingeladen.
  • Dort können Sie Ihr Anliegen persönlich erläutern.
  • Nehmen Sie diesen Termin wahr!

 

Musterbeschwerde
Fall 1

............................................................................

Unbedingt per Fax oder
eingeschrieben senden

Ihre Adresse

  • Max Mustermann
    Musterstraße 10
    6900 Bregenz

Adresse der Behörde,
die den Bescheid
ausgestellt hat

  • An die
    Bezirkshauptmannschaft Bregenz
    Bahnhofstr. 41
    6900 Bregenz
    Bregenz, 01. 04. 2016

Geschäftszahl angeben!

  • Mindestsicherungsbescheid Zahl: IV- XXXXX

Begründung
Ihrer Beschwerde

  • Ich lege gegen den Bescheid der Bezirkshauptmannschaft Bregenz vom 25.03.2016 binnen offener Frist Beschwerde ein und begründe diese wie folgt:

    Ich habe am 18.03.2016 Mindestsicherung zur Deckung meines Lebensunterhaltes in der Höhe des Richtsatzes für Alleinstehende von Euro 630,76 beantragt.

    Mit dem Bescheid vom 25.03.2016 wurde mir jedoch nur Mindestsicherung in der Höhe von Euro 200,– gewährt.

    Eine Begründung dafür fehlt.

Antrag auf Abänderung
des Bescheides

  • Ich beantrage daher, den Bescheid dahingehend abzuändern, dass der beantragte Richtsatz für Alleinstehende gewährt wird und der Differenzbetrag zur Auszahlung kommt.

Unterschrift
Datum

  • Max Mustermann
    Bregenz, am 01. 04. 2016

Kopie nicht vergessen!

  • Kopieren Sie unbedingt
    Ihren Antrag und Ihre Unterlagen!

 

top